Abiball

Der Abiball ist offiziell euer letzter Tag als Schüler und oft auch die letzte Gelegenheit die gesamte Stufe noch einmal zu sehen. Da neben euch Abiturienten noch viele Lehrer, Freunde und Angehörige dabei sind, wäre es sehr schade, wenn bei eurem Abiball etwas schief geht.

Deshalb möchten wir euch an dieser Stelle ein paar nützliche Tipps und Denkanstöße mit auf den Weg geben, so dass ihr euren Abschlussball problemlos über die Bühne bringen könnt. Dies beginnt natürlich bei einer ordentlichen Planung und Vorbereitung. Auch die Wahl der Location sollte möglichst frühzeitig erfolgen. Außerdem geben wir Tipps zum einfachen Ticketverkauf.

Letztendlich steht und fällt der Erfolg eures Abiballs aber mit der Qualität eures Programms. Damit ihr den Gästen einen kurzweiligen und abwechslungsreichen Abend präsentieren könnt, haben wir einige Programmideen zusammengestellt und geben Hinweise zur Koordination des Programmablaufs.

Gut Aussehen!

Abendgarderobe ist an einem Ball natürlich Pflicht! Für die Jungs bedeutet das Anzug, Hemd, Krawatte und die schwarzen Lederschuhe. Am besten sprecht ihr euch mit eurer Begleiterin über die Farbe ihres Kleides ab, damit ihr auch farblich gut miteinander harmoniert, z.B. mit einem Hemd oder einer Krawatte in der gleichen Farbe.

Die Mädels kommen meist im Abendkleid und in hohen Schuhen. Eine ausgiebige Laufprobe ist wichtig! Vor allem bei den Damen, die ansonsten eher selten hohe Schuhe tragen. Als Backup eignen sich Ballerinas.

Um eine möglichst große Auswahl an Abendkleidern zu haben (und damit nicht zwei das gleiche Kleid anhaben) solltet ihr euch möglichst früh um ein passendes Outfit bemühen. Gute Anlaufstellen sind neben großen Modehäusern auch kleinere Geschäfte, die sicherlich auch einzigartige Kleider anbieten.


Was war an eurem Abiball besonders gut? Und wo gab es Schwierigkeiten? Schreibt uns und wir veröffentlichen eure Beiträge - damit alle etwas davon haben!