Anfangsbudget

Sobald das Konto eingerichtet ist, braucht ihr Kapital.

Wie bereits erwähnt, ist es wenig sinnvoll, für jede Aktion extra Geld einzusammeln. Das sorgt für Unzufriedenheit und Ärger in der Stufe, das Geld lässt lange auf sich warten und eigentlich hat keiner mehr den Überblick, wie viel und für was er alles bezahlen muss.

Also stellt jeder Abiturient am Anfang ein gewisses Budget zur Verfügung, das dann für alle Ausgaben verwendet werden kann. Im besten Fall kann dieser Betrag nach dem Abi komplett zurückgezahlt werden. Um diesen Betrag zu bestimmen, sollten die Teamleiter die ungefähren Gesamtkosten für Abifahrt, Abiball, Abi-Shirts, Abidenkmal, etc. abschätzen. In der Praxis hat sich ein Betrag von 15.000 € bewährt. Das klingt am Anfang vielleicht etwas viel. Jedoch habt ihr besser mehr Geld und könnt dieses auf der Bank gut verzinsen, als noch einmal Geld bei den Schülern nachfordern zu müssen.

Vor allem habt ihr dadurch die Garantie, dass niemand auf irgendwelchen Beträgen sitzen bleibt, z.B. einem Wasserschaden durch Wasserschlachten beim Abischerz. Wenn jedem bewusst ist, dass bei einem Schaden alle Schüler haften, hat das folgende Auswirkungen: Beobachtet ein Schüler, dass ein anderer etwas demoliert oder für einen Schaden verantwortlich ist, wird er dies melden. Denn keiner ist daran interessiert, am Ende für etwas zu bezahlen, wofür er offensichtlich nicht verantwortlich ist.


Arbeitet ihr in eurer Stufe auch mit einem Anfangsbudget? Habt ihr andere Finanzierungsansätze? Lasst es uns wissen!