Abi - und was jetzt?

Das Abitur ist sicherlich der Höhepunkt eurer Schulzeit. Viele Jahre arbeitet ihr auf diese große Prüfung hin und schließt damit eure Schullaufbahn ab. Doch was dann? Das große Ziel ist sicherlich einen spannenden und interessanten Beruf zu finden und sich dafür zu qualifizieren.

Diese Zeit zwischen Schule und Beruf nutzt jeder Mensch anders. Es stehen euch eine Menge an Wegen offen, eure Ziele zu erreichen. Wir wollen ein wenig Licht ins Dunkel bringen und euch Möglichkeiten vorstellen, wie es für euch nach dem Abi weitergehen kann.

Vier Richtungen lassen sich grob unterscheiden:

1. Die Zielstrebigen

Zu dieser Gruppe gehören all diejenigen, die nach dem Abitur bereits wissen, was sie einmal werden möchten. Und das am besten so schnell wie möglich, ohne Umwege.

Das bedeutet also: Nach dem Abi einen Studien- oder Ausbildungsplatz finden, vor Beginn vielleicht noch ein Praktikum absolvieren und nach zwei bis fünf Jahren als junger Mensch in den Beruf einsteigen!

2. Die Unentschlossenen

Abitur geschafft, aber keine Ahnung "was man mal werden will"? Die Unentschlossenen brauchen etwas mehr Zeit bei der Berufsfindung und können zunächst in Form von Berufspraktika in den potentiellen Traumberuf reinschnuppern.

3. Die Weltentdecker

Manche zieht es aber auch erst einmal weg von zu Hause. Egal ob mit Work & Travel, als Au Pair oder Sprachreisender - hierbei habt ihr die Möglichkeit, neue Länder und Kulturen kennenzulernen und seine Sprachkenntnisse zu verbessern.

4. Die Sozialen

Viele spielen auch mit dem Gedanken, sich ein Jahr Zeit zu nehmen um sich sozial zu engagieren. Dies kann zum Beispiel in Form eines Sozialen oder Ökologischen Jahres geschehen.

Häufig passiert es auch, dass sich die vorgestellten Richtungen vermischen, z. B. in Form eines Auslandspraktikums, einem Auslandssemester oder die Mitarbeit an einem sozialen Projekt im Ausland.

Häufig kommt es anders als man denkt

Auch die Autoren dieser Zeilen haben sich nach dem Abitur viele Gedanken gemacht, wie es in der Zukunft weitergehen soll, wo es einen selbst hinverschlägt und was aus den Schul-Freundschaften wird. Wir wissen aus unserem Freundeskreis definitiv, dass so manches ganz anders läuft als man denkt:

  • Der Eine bricht seinen Work & Travel-Aufenthalt in Neuseeland vorzeitig ab, da er ein geniales Jobangebot erhalten hat.
  • Die unentschlossene Au Pair verbringt ein tolles Jahr in Amerika und weiß anschließend genau, wie es weitergehen soll.
  • Ein fleißiger Student schafft seinen Bachelor in nur 5 Semestern, gründet mit Hilfe des EXIST-Gründerstipendiums und betreibt nun ein erfolgreiches kleines Startup.

Seid euch also bewusst, dass man sein Leben nie komplett planen kann und viele Pläne immer wieder umgeschmissen werden müssen. Doch selbst wenn man im Leben mal in einer Sackgasse landet ist das kein Beinbruch, sondern lässt Raum für neue Ideen und Pläne!

Ihr seid nicht alleine

Ihr habt noch keine Ahnung, wie es weitergehen soll nach der Schule? Ihr könnt euch sicher sein: So geht es sicherlich noch vielen anderen in eurer Stufe oder in eurem Freundeskreis. Tut euch doch einfach zusammen und sprecht miteinander, hört von den Erfahrungen der Anderen bei der Orientierung nach der Schule und vielleicht erhaltet ihr dadurch auch neue Ideen, wie es bei euch weitergehen soll.

Natürlich gibt es auch viele Beratungsangebote z. B. von der Agentur für Arbeit oder auch ganz easy als Online-Kurs von Karriere-Navi. Nutzt solche Angebote – wer genau weiß, was er will und was ihm Spaß macht kann viel Zeit (und Geld) sparen!