Abifahrt

Zumindest einmal im Leben muss man richtig Party gemacht haben. Wenn nicht nach dem Abi, wann dann? Zusammen mit allen Freunden aus der Jahrgangsstufe lassen es viele Abiturienten nach dem geschafften Abschluss mal so richtig krachen. Wir geben euch einen Überblick über die verschiedenen Möglichkeiten und alle nötigen Tipps für eine gelungene Feier!

Hütte oder Reise?

Die Entscheidung für die Abihütte oder Abireise ist nicht einfach und beruht häufig auf vielen verschiedenen Faktoren. Manchmal ist es einfach schon Tradition vorangegangener Klassenstufen z.B. das Abi auf einer Hütte zu feiern.

Aber auch die Herkunft ist entscheidend – eine Flensburger Abiturientengruppe wird sich wohl zweimal überlegen, ob sie den weiten Weg zu einer Berghütte antritt oder vielleicht doch gleich das Flugzeug nimmt und an Stränden Party macht.

Im Endeffekt ist es aber Entscheidung eurer Stufe und kann z.B. in eurem vorletzten Jahr während einer Stufensitzung entschieden werden.

Bustour

Wer günstig reisen möchte sollte sich einmal über Busverbindungen vor allem im Fernbusverkehr informieren. Hier werden günstige Transfers angeboten und ihr kommt vielleicht auf Ideen für ein Reiseziel, an das ihr sonst nicht gedacht hättet. Wer früh bucht kann hier richtige Schnäppchen abstauben und für wenige Euros in tolle Städte und Regionen fahren. Vielleicht hält der Bus sogar an eurer Traumhütte?

Ein Fernbus muss aber nicht die günstigste Möglichkeit sein. Wenn ihr einen lokalen Busunternehmer findet und den Bus gut füllt kann ein privat geplanter Bustransfer auch günstiger sein. Hier hilft es nur möglichst viele Angebote einzuholen und sich dann zu entscheiden. Aber günstig muss nicht immer das Beste sein – wer möchte schon stundenlang in einem alten klapprigen Bus ohne Klimaanlage durch die Landschaft tuckern?