Nachhilfe für Abitur-Vorbereitung

Nachhilfe ist uncool? Stimmt doch gar nicht! Immer mehr Abiturienten setzen bei der Abivorbereitung auf externe Unterstützung durch Nachhilfelehrer – denn Lernlücken sind wirklich das letzte, was man während der Prüfungsphase brauchen kann. Und wer möchte nicht möglichst entspannt in die Prüfungsphase starten? Mit Nachhilfe kann Lernstoff gezielt gefestigt werden und genau die Themen bearbeitet werden, die einfach noch nicht so richtig sitzen. Auch wenn es an Grundlagenwissen aus den vorigen Klassenstufen mangelt, kann Nachhilfe wahre Wunder wirken! Wir zeigen dir, welche Nachhilfemöglichkeiten es gibt!

Same procedure as every week

Der Klassiker im Nachhilfebereich ist die wöchentliche Nachhilfe: Einmal pro Woche bekommst du Support und kannst genau den Stoff pauken, bei dem du Unterstützung brauchst. So kannst du zum einen aktuelle Hausaufgaben oder neue Themen aus dem Unterricht mitbringen, bei denen du vielleicht noch Schwierigkeiten hast. Aber natürlich gehört auch eine gründliche Wiederholung des Stoffs dazu, so dass du bis zum Abi alles gut kannst. Wenn die Prüfungen vor der Tür stehen, die Zeit knapp wird und du einfach noch mehr Unterstützung brauchst, lohnt es sich, wenn du dir dir mehr Zeit für Nachhilfe nimmst: Mit zwei Nachhilfestunden pro Woche holst du in Windeseile auf und kannst Wissenslücken schließen!

Fehlt nur noch die perfekte Nachhilfelehrerin oder der perfekte Nachhilfelehrer!

Gesucht und gefunden: Die perfekte Nachhilfe!

Vielleicht ist die Schwester deines besten Freunds zufällig ein Mathe-Ass, Sprachen-Genie und hat Lust dich regelmäßig zu unterstützen? Doch auch falls du niemandem in deinem direkten Umfeld findest: Keine Sorge, hier kann dir die Abitur-Vorbereitung mit Superprof weiterhelfen! Dort findest du genau die Nachhilfe, die du brauchst: Mithilfe der Suchfunktion findest du viele Nachhilfelehrerinnen und -lehrer in deiner Stadt. Dort siehst du auf einen Blick, wer Nachhilfe in welchen Fächern anbietet, wie viel die Stunde kostet und kannst direkt Kontakt aufnehmen! Dabei fallen keinen Vermittlungsgebühren an und ihr könnt direkt mit der Abi-Vorbereitung starten. So sparst du dir die zeitintensive Suche übers schwarze Brett und kannst selbst entscheiden, was bzgl. Kompetenzen, Wohnort und Kosten am besten zu dir passt! Du wohnst etwas abgelegen? Kein Problem: Einige Nachhilfelehrerinnen und -lehrer bieten auch Online-Nachhilfe via Webcam an.

Private Nachhilfe, Gruppennachhilfe oder doch lieber ein Powerseminar?

Mit dem passenden Nachhilfelehrer oder der passenden Nachhilfelehrerin merkst du schnell, wie gut du dein Wissen aufbessern kannst und wie viel leichter dir die Abiturvorbereitung fällt. Denn dabei zählt nur dein Lerntempo und es geht um nichts anderes als deine individuelle Vorbereitung für die anstehenden Prüfungen mit all deinen offenen Fragen. Aber auch Gruppenangebote sind möglich: Wenn du während der Vorbereitung zwar Unterstützung brauchst, aber auch teilweise selbstständig an deinen Problemen arbeiten kannst, bietet sich Gruppennachhilfe an. Das ist in der Regel preislich etwas günstiger, jedoch hast du auch nicht die ganze Zeit die volle Aufmerksamkeit und die individuelle Betreuung. Damit Gruppennachhilfe zum Erfolg wird, eignen sich eher kleine Gruppen, damit jede/r Lernende etwas Zeit findet, um offene Fragen mit der Nachhilfelehrerin oder dem Nachhilfelehrer zu klären. Eine andere beliebte Nachhilfeform sind Kompaktseminare, auch “Power-Seminare” genannt, in den Ferien. Meist finden einige Wochen vor dem Abi in den letzten oder vorletzten Ferien vor den großen Prüfungen mehrtägige Lernseminare statt, in denen du nochmal voll durchpowern kannst. In kleinen Lerngruppen macht ihr unter Anleitung eines erfahrenen Nachhilfelehrers noch einmal einen Streifzug über alle wichtigen Themen. So kann man das komplette Prüfungswissen nochmal kompakt wiederholen und gezielt auffrischen sowie die ein oder andere geeignete Lerntechnik oder Lernmethode aufschnappen.

Ganz egal für welche Form der Nachhilfe du dich entscheidest: Mit etwas Unterstützung erzielst du schnell Lernerfolge und kannst Wissenslücken schließen – so kannst du mit mehr Selbstvertrauen in die Prüfungsphase starten, besonders auch in den Fächern, in denen du dich jetzt noch etwas unsicher fühlst.