Bewerbungstipps für deinen Traumjob!

Du möchtest dich nach dem Abitur auf einen Ausbildungsplatz bewerben oder willst neben dem Studium ein bisschen Geld verdienen? Wir zeigen Dir, mit welchen Tipps du vielleicht schon bald den Job bekommst, den du dir schön immer gewünscht hast!

Nicht lange warten!

Du hast eine Stellenausschreibung gefunden, die dich total anspricht? Dann nichts wie los! Denn wer weiß, wie lange die ausgeschriebene Stelle überhaupt noch offen ist?

Erstelle einen Lebenslauf!

Für eine gelungene Bewerbung brauchst du einen aussagekräftigen der dem Personaler zeigt, wieso genau du die perfekte Person für die Stelle bist! Du kannst einen tabellarischen Lebenslauf anlegen, den du als Grundlage für jede Bewerbung benutzen kannst. Es empfiehlt sich aber grundsätzlich, dass du den Lebenslauf an die Ausschreibung angleichst, auf die du dich bewirbst! So kannst du die Fähigkeiten hervorheben, die für den Job besonders wichtig sind und weniger relevante Punkte streichen. Checkliste für einen tabellarischen Lebenslauf:

  • Persönliche Daten (Name, Geburtstag, Geburtsort, aktuelle Anschrift)
  • Bewerbungsbild (Es lohnt sich, in professionelle Bewerbungsbilder vom Fotografen zu investieren – ein Selfie geht gar nicht)
  • Familienstand und Staatsangehörigkeit
  • Beruflicher Werdegang (Dann relevant, wenn du bereits gearbeitet hast, z. B. auch ein Job in den Sommerferien)
  • Schule und ggf. Ausbildung (mit Namen der Schulen und Ausbildungsstätte, ggf. auch mit deiner Note im ABI)
  • Besondere Qualifikationen wie Sprachen, Zertifikate oder spezielle Computerkenntnisse
  • Interessen (Hobbys, Engagement oder (Vereins-) Mitgliedschaften, auch deine Mitarbeit in einem ABI-Orgateam macht sich sehr gut und zeugt von deinem Engagement)

Noch 18 weitere nützliche Tricks wie du deinen Lebenslauf optimieren kannst findest du bei Bigkarriere. Denn zu den bereits genannten Punkten gehören auch noch die Aspekte wie Prägnanz, Inhaltlicher Aufbau, Farben, und vieles mehr.

Erstelle das Bewerbungsschreiben!

Mit dem Bewerbungsschreiben solltest du deinem zukünftigen Arbeitgeber in wenigen Sätzen erklären, weshalb du für die Stelle geeignet bist. Nimm dazu unbedingt Bezug zur Stellenausschreibung und stell dar, wie du deine Fähigkeiten und Kenntnisse in dem Job anwenden kannst und somit ein Gewinn fürs Unternehmen wirst. Wichtig: Achte unbedingt auf eine korrekte Rechtschreibung und lass zur Sicherheit einen Freund oder eine Freundin nochmal Korrekturlesen. Checkliste für ein Bewerbungsschreiben:

  • Persönliche Anrede (Falls in der Stellenausschreibung kein direkter Ansprechpartner steht, mach dir die Mühe und recherchiere auf der Website des Unternehmens)
  • Motivation (Beschreibe, was die an der Stelle reizt und wieso du den Job unbedingt bekommen willst)
  • Persönliches Profil (Nenne deinen Stärken, deine Kenntnisse und Erfahrungen und belege sie mit Beispielen)
  • Möglicher Termin, an dem du einsteigen kannst
  • Gehaltsvorstellungen (falls angefordert, ansonsten weglassen)

Sei mutig!

Dich spricht die Stelle an, aber du erfüllst nicht alle erforderten Kompetenzen? Mach dir nichts draus! Den meisten Personaler/innen ist klar, dass es wohl kaum einen Bewerber gibt, der haargenau auf die Stellenanzeige passt. Sei deshalb mutig und bewerbe dich trotzdem! Brilliere mit den Kenntnissen, die du erfüllst, und überzeuge mit der restlichen Bewerbung.

Versende deine Bewerbung!

Schau dir deine Bewerbungsunterlagen nochmals sorgfältig durch und checke, ob du alle relevanten Anlagen wie Zeugnisse oder Urkunden angefügt hast. Die meisten Unternehmen bevorzugen heutzutage eine Bewerbung per E-Mail – meist enthält die Stellenausschreibung aber auch einen Hinweis, wie du die Bewerbung einreichen sollst.

Warten und Daumen drücken!

Du hast es (erstmal) geschafft! Wenn du deine Bewerbungsunterlagen versandt hast, gilt es, geduldig zu sein. Je nach Größe des Unternehmens bekommst du bereits am gleichen Tag oder erst nach einer Woche eine Eingangsbestätigung. Wer weiß – vielleicht hast du Glück und bekommst schon in den darauffolgenden Tagen eine Einladung zum Vorstellungsgespräch? Wir wünschen viel Erfolg!